Preisträger 2018 im Fach Violine/Barockvioline

 

1. Preis: Maria Włoszczowska / 26 Jahre / Violine / Polen

Maria Włoszczowska studierte an der Fryderyk-Chopin-Musikuniversität Warschau bei Jan Stanienda, am Conservatoire Royal de Bruxelles bei Leonid Kerbel, an der Royal Academy of Music London bei Maxim Vengerov sowie an der Guildhall School of Music and Drama in London bei András Keller; Meisterkurse besuchte sie u. a. bei Ferenc Rados, Ivry Gitlis, Philippe Graffin und Roland Baldini. Maria Włoszczowska gewann den 1. Preis bei der Michail Elsky International Violin Competition 2013 in Minsk. Sie ist weltweit als Solistin tätig und trat mit den meisten polnischen Sinfonie- und Kammerorchestern auf; 2016 debütierte sie in der Londoner Wigmore Hall. Ihre Debüt-CD enthält sämtliche Kirchensonaten Mozarts für zwei Violinen und Orgel.

 

 

2. Preis: Maia Cabeza / 25 Jahre / Violine / USA/Kanada

Maia Cabeza studierte am Curtis Institute of Music Philadelphia bei Ida Kavafian und Joseph Silverstein sowie an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin bei Ulf Wallin und Antje Weithaas; Meisterkurse besuchte sie u. a. bei Christian Tetzlaff, Leonidas Kavakos und Ana Chumanenco. Maia Cabeza gewann den 1. Preis beim Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart 2013 in Augsburg; Konzerte gab sie u. a. in Deutschland, Russland, Kanada und Tschechien, so als Solistin mit SUK Symphony Prag, der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz oder dem Wiener Kammerorchester. Ihre Debüt-CD enthält Werke von Mozart und Schnittke; zurzeit ist sie Mitglied in der Kammerakademie Potsdam und im Chamber Orchestra of Europe.

 

 

3. Preis: Hed Yaron Meyerson / 28 Jahre / Barockvioline / Deutschland/Israel

Hed Yaron Meyerson studierte an der Hochschule für Musik und Theater München bei Ana Chumachenco, an der Zürcher Hochschule der Künste bei Nora Chastain sowie an der Universität für Musik und darstellende Kunst »Mozarteum« Salzburg bei Reinhard Goebel und Igor Ozim; derzeit vervollständigt er seine Ausbildung am Conservatoire Royal de Bruxelles bei Ryo Terakado. Er nahm an Meisterkursen u. a. bei Ana Chumachenco und Chiara Banchini teil und ist Absolvent des European Union Baroque Orchestra und von OAE Experience; er trat u. a. bei den Lunch-Konzerten der Berliner Philharmonie auf. Hed Yaron Meyerson gewann Preise bei nationalen Wettbewerben; gegenwärtig ist er stellvertretender Konzertmeister beim Philharmonischen Orchester Rotterdam.

off

simple div

simple div