Chiara Banchini

Dozentin im Fach Violine/Barockvioline

Chiara Banchini, geboren in Lugano (Schweiz), gehört zu den gegenwärtigen Barock-Violinistinnen von internationalem Renommee und tritt regelmässig auf den bedeutenden Festivals für Alte Musik auf.

Nach ihrem Studium in der Klasse von Corrado Romano am Conservatoire de Musique in Genf, wo sie den Prix de virtuosité erlangte, perfektionierte sie sich bei Sandor Vegh und später für Barockvioline bei Sigiswald Kuijken. Am Konservatorium in Den Haag wurde sie mit dem Solistendiplom ausgezeichnet.

Im Jahre 1981 gründete sie ihr eigenes Kammerorchester, das Ensemble 415. Der Erfolg ließ nicht auf sich warten. Das Ensemble unternahm zahlreiche Konzertreisen und nahm verschiedene CDs auf, die immer wieder von der internationalen Fachkritik gelobt wurden. Neben ihrer internationalen Karriere als Violistin unterrichtete Chiara Banchini zuerst am Centre de Musique Ancienne in Genf und wurde 1992 als Dozentin für Barockvioline an die Schola Cantorum in Basel berufen. Meisterkurse, zu denen sie regelmässig eingeladen wird, ergänzen ihre reiche Karriere.

Mehr als 50 Schallplattenaufnahmen zeugen von der Vielfältigkeit ihrer musikalischen Tätigkeit.

Chiara Banchini dirigiert regelmäßig Orchester, die sich näher mit dem barocken und klassischen Repertoire beschäftigen möchten, so z. B. seit 2013 das Theresia Youth Orchestra.

off

simple div

simple div