Bach digital

 

Das Datenbankportal Bach digital (www.bachdigital.de) soll Bachforschern, praktizierenden Musikern und musikinteressierten Laien auf der ganzen Welt wissenschaftlich fundierte Informationen zu den Werken Johann Sebastian Bachs und anderen Komponisten der Bachfamilie sowie zur Überlieferung dieses Werkbestandes bieten. Wo immer möglich werden diese Informationen zusätzlich mit Digitalisaten der beschriebenen Quellen versehen. Bereits 90 % der Autographe J. S. Bachs wurden als hochauflösende Scans in der Datenbank zur Verfügung gestellt. Bach digital entstand auf der Grundlage des sogenannten Göttinger Bach-Katalogs (Freischaltung im Internet 2001) und verwendet zur Verwaltung und Präsentation die freie Dokumenten- und Publikationslösung für digitale Inhalte MyCoRe.

Seit Mai 2017 haben die Arbeiten zu einem neuen Teilprojekt begonnen, das die Erschließung und Digitalisierung der Primärüberlieferung zu Werken der Bach-Söhne Wilhelm Friedemann, Carl Philipp Emanuel, Johann Christoph Friedrich und Johann Christian vorsieht. Bis 2020 sollen nahezu 80 % der Primärüberlieferung dieser Werke als hochauflösende Scans sowohl der Forschung als auch der Musik- und Editionspraxis über Bach digital unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden. Damit wird die Entdeckung der Bach-Söhne als ernstzunehmende Komponisten entscheidend vorangetrieben. Neben dieser inhaltlichen Erweiterung wird die Datenbank auch technisch weiterentwickelt, um die Vernetzung und wissenschaftlichen Nachnutzbarkeit der Digitalisate und Metadaten zu ermöglichen.

off

simple div

simple div